Technische Sammlungen

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
VEB Zeiss Ikon Photo Kino
Ernemannturm

Das Museum Technische Sammlungen befindet sich im Stadtteil Striesen an der Schandauer Straße. Bekannt ist der Ernemannturm mit noch erkennbarem Firmenzeichen des VEB Zeiss Ikon am östlichen Ende des entsprechenden Gebäudekomplexes. Ab 1964 das Logo für den Betrieb VEB Pentacon. In den Sammlungen kann man recht viel selbst anfassen und ausprobieren, im Museumskino Ernemann VII B bedeutende Werke der Filmgeschichte anschauen und außerdem den Turm besteigen. Von dort bietet sich ein wunderbarer Blick über die Stadt.

[Bearbeiten] Ausstellungsinhalte

Auf etwa 6.000 m² sind auf sechs Stockwerken jeweils Themenkomplexe zur Technikgeschichte und zu aktuellen Wissenschaftsbereichen aufbereitet. Im Foyer befinden sich Garderobe, Museumsshop sowie eine Leuchtreklame des identitätsstiftenden Logos, im Erdgeschoss (1. Stock) wird die Ernemann-Geschichte vorgestellt und Dresden als Kamerastadt beleuchtet. Im 2. Stock werden Geräte und Apparate aus mehr als einhundert Jahren ausgestellt, befinden sich das Museumskino und seit 2001 die Dauerausstellung zum Dresdner Animationsfilmschaffen. Damit ist das Deutsche Institut für Animationsfilm (DIAF) der älteste Kooperationspartner der Technischen Sammlungen.[1] Außerdem existiert in der 2. Etage ein technisches Theater, das für spezielle Anlässe genutzt wird. In der Museumsbrücke über der Junghansstraße geht es um die „Camera obscura“.

Relativ neu ist die Ausstellung im 3. Stock: „Cool X - Energie in einer digitalen Welt“ mit vielen Mitmachstationen und die Ausstellung von Büro- und Rechenmaschinen illustriert die Informations- und Kommunikationstechnologie, die mit einer Mikroausstellung „Weiße Riesen“ speziell die Anfänge der DDR in Dresden thematisiert.

Im 4. und 5. Stock sind Räumlichkeiten des „Erlebnisland Mathematik“ mit Erlebniswerkstatt und Experimentierfeld zu finden, die speziell für das museumspädagogische Konzept der technischen Bildung für Schulklassen und Jugendgruppen entwickelt wurden. Das Museumscafé und der Aufstieg zum Ernemannturm befinden sich im 6. Stock.

[Bearbeiten] Geschichte[2]

[Bearbeiten] Verkehr

[Bearbeiten] Quellen und Literatur

  1. Informationen von der ehem. DIAF-Chefin Sabine Scholze und dem Leiter der Technischen Sammlungen, Roland Schwarz, zur Eröffnung der neuen Dauerausstellung, 21.12.2016
  2. Katrin Richter: Ein halbes Jahrhundert Technische Sammlungen. In: DNN 26.5.2016, S. 13

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge