Röhrsdorfer Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Röhrsdorfer Straße ist eine Nebenstraße im Dresdner Stadtteil Lockwitz.

Sie beginnt als Verlängerung der Tögelstraße nach der Brücke über den Lockwitzbach am Wehr. Da sie etwa 200 Meter ungefähr parallel zur Maxener Straße verläuft, wird der obere Teil seit den 80er Jahren des 20. Jahrhunderts als Einbahnstraße – von Maxen kommend und stadteinwärts fahrend – genutzt. Bis in die 70er Jahre des vorigen Jahrhundert war die Röhrsdorfer Straße noch eine Sackgasse, vom Dorfkern kommend.

Benannt wurde die Straße nach der bei Dohna gelegenen Gemeinde Röhrsdorf auf der Hochfläche zwischen Lockwitzbach im Westen und Müglitz im Osten, das zum 1. Januar 1999 zur Stadt Dohna eingemeindet wurde.

[Bearbeiten] Liste der Kulturdenkmale

In der Röhrsdorfer Straße befinden sich zwei Häuser, die unter Denkmalschutz stehen und in die Liste der Kulturdenkmale von Dresden aufgenommen wurden:

Name/ Bezeichnung Adresse Baujahr Beschreibung
Wohnhaus Röhrsdorfer Straße 8 Wohnhaus in offener Bebauung mit einem Fachwerkbau im Obergeschoss
Wohnhaus Röhrsdorfer Straße 10 Wohnhaus in offener Bebauung

[Bearbeiten] Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge