Meißen

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Meißen, Blick vom Burgkeller
Wappen Meißens in einem Keramiksgraffito von Maler Hans Nadler
Aufgang zur Albrechtsburg Meißen
Historische Ansicht von Meißen um 1910 mit Elbbrücke und Straßenbahn, im Hintergrund die Albrechtsburg
250 Jahre Zwiebelmuster 1989
Meißen, Porzellanmanufaktur, Innenhof

Die Stadt Meißen liegt etwa 25 km elbabwärts von Dresden und ist Hauptstadt des gleichnamigen Landkreises. Meißen hat etwa 28.000 Einwohner und ist Bischofssitz (Bistum Dresden-Meißen). Die sehenswerte Altstadt wird geprägt durch die Albrechtsburg und den Meißner Dom. Weltberühmt ist die Stadt außerdem durch das Meissener Porzellan.

Meißen spielte für Dresden in der Vergangenheit eine wichtige Rolle. Von hier regierten die Wettiner ursprünglich die Mark Meißen.

Das um 1550 erbaute Schloss Meißen-Siebeneichen mit seinem Park gehörte dem Adelsgeschlecht derer von Miltitz. Nach dem Zweiten Weltkrieg und der Bodenreform beherbergte das Schloss zunächst ein Naturkundemuseum und anschließend verschiedene Bildungseinrichtungen. Seit Mitte der 1970er Jahre wurden an der Fachschule für Klubleiter "Martin Andersen Nexö" zukünftige Chefs und Mitarbeiter von Kultur-, Jugend- und Filmklubs sowie Kinos ausgebildet. Seit 1997 befindet sich im inzwischen restaurierten Schloss die Sächsische Akademie für Lehrerfortbildung.

[Bearbeiten] Siehe auch

[Bearbeiten] Berühmte Söhne und Töchter der Stadt

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge