Freiberger Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dresden grüßt seine Gäste
Eingang zur Comödie
Blick von der Freiberger Straße zum SBB-Vereinszentrum
Tischtennis-Ausrüster Reinhold
Ecke Oederaner Straße (links)/Freiberger Straße 93 mit Restaurant „Zum heiteren Blick“, um 1900

Die Freiberger Straße erstreckt sich von der Wilsdruffer Vorstadt bis nach Löbtau. Sie beginnt nahe am Postplatz (bis ins 19. Jh. Wilsdruffer Tor) und verbindet heute das Stadtzentrum mit der Kesselsdorfer Straße.

[Bearbeiten] Ausgewählte Adressen

[Bearbeiten] Geschichte

Folgende Informationen weiß Adolf Hantzsch[7] zu berichten: ... ursprünglich das Anfangsstück der alten von Dresden nach Freiberg führenden Landstraße, die 1564 als Freibergische strassen, 1582 als Freybergische gaß erwähnt wird. Auf sie bezieht sich wohl auch der um 1555 mehrfach vorkommende Name Schindergasse, denn an ihr lag seit alter Zeit bis 1856 die Scharfrichterei. Während dem inneren, am Freiberger Platz beginnenden Teil der Straße dauernd der Name Freiberger Straße verblieb, nannte man das außerhalb des Schlages gelegene und bis an das Flurgebiet von Löbtau reichende Vor dem Freiberger Schlage. 1840 erhielt dieser Teil, weil die Straße auch nach dem Städtchen Tharandt führt, die Benennung Tharandter Straße; vom Jahre 1871 an heißt er aber ebenfalls Freiberger Straße. Die auf Löbtauer Flutgebiet liegende Fortsetzung dieser Straße von der Stadtgrenze bis an die Weißeritzbrücke wurde im Anschluss an die Dresdner Tharandter Straße vor deren Umbenennung auch mit diesem Namen belegt; seit 1904 führt sie die Benennung Freiberger Straße.

[Bearbeiten] Quellen

  1. freitagSZ 14.9.2012, S. 4
  2. freitagSZ 14.9.2012, S. 4
  3. http://www.komfortbaulange.de/?mod=references&id=11&cat=1
  4. Zeittafel in 25 Jahre Poliklinik Dresden-Löbtau, S. 18
  5. Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1988, S. 170
  6. Luis Lay in https://www.facebook.com/groups/dresden.plauen/permalink/1026459737414721/
  7. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge