Boleslav II.

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Boleslav II. († 7. Februar 999), der Fromme, war Herzog von Böhmen von 967 bis 999. Er bemühte sich vergeblich um größere Unabhängigkeit von Deutschland.

Boleslav folgte seinem Vater, Boleslav I., 967 als Herzog von Böhmen. Er gründete mit Zustimmung von Kaiser Otto I. 973 das Bistum Prag, zu dessen Sprengel nicht nur Böhmen, sondern auch das gesamte Schlesien mit Breslau sowie Krakau zählten. Das Bistum unterstand der Erzdiözese Mainz.

Im Nachfolgestreit nach dem Tod von Otto I. im Jahre 973 verbündete sich Boleslav II. mit Heinrich von Bayern gegen Otto II., musste sich jedoch 977 geschlagen geben. Nach dem Tod von Otto II. (983) besetzte er im Jahre 984 die Mark Meißen, entmachtete Rikdag, tötete den namensgleichen Burggrafen Rikdag, jagde Bischof Volkold aus dem Amt und unterband damit polnische Ambitionen um eine Einflussnahme. 986 musste sich Boleslav König Otto III. beugen. Auch ein letzter Versuch, sich mit Unterstützung der Sorben gegen die Deutschen und die mit ihnen verbündeten Polen seines Cousins Mieszko zu erheben, scheiterte 990. In der Konsequenz verlor Böhmen Schlesien und Krakau an Polen.

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge