Dampferflotte

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raddampfer Pirna 1910 in Loschwitz
1968: Anlegestelle der Weißen Flotte am Terrassenufer
1977: Anlegestelle der Weißen Flotte mit dem PD Weltfrieden, PD Dresden und einem der 4 Luxus-Motorschiffe
Schaufelrad-Gischt der Dresden
ehemaliges Motorschiff Böttger
ehemaliges Motorschiff Pöppelmann

Die Dresdner Raddampferflotte, auch bekannt als Weiße Flotte Dresden ist die älteste und größte noch erhaltene Raddampferflotte der Welt.

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Geschichte

[Bearbeiten] Schiffe

Folgende Schaufelraddampfer gehören heute zur Flotte:

Des Weiteren befinden sich folgende Motorschiffe im Bestand:

Außer Dienst gestellt bzw. verschrottet wurden die Raddampfer (Auswahl):


Verkauft wurden:

[Bearbeiten] Motoren

[Bearbeiten] Fotos

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. SZ 3.9.20, Seite 13
  2. Christoph Springer: Geisterzug trifft Geisterschiff in Dresden, Onlineversion auf www.saechsische.de
  3. Schiff im binnenschifferforum.de
  4. SZ vom 25.01.2019, Seite 9

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge