Mosczinskystraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die Mosczinskystraße liegt in der Seevorstadt und führt von der St. Petersburger Straße (wo sie für PKW nicht befahrbar ist) bis zur Mary-Wigman-Straße. Ihr Alter sieht man der Straße aufgrund der dort errichteten Hochhäuser und Wohnzeilenbebauung aus DDR-Zeiten nicht an. Zu dieser Zeit hieß die Straße Herbert-Blochwitz-Straße. Die Benennung erfolgte im Dezenber 1962 nach dem früheren Mitglied der KPD Herbert Blochwitz (geb. 1904, hingerichtet 1944 in Dresden). Im Oktober 1991 erfolgte die Rückbenennung in Mosczinskystraße[1].

[Bearbeiten] Geschichte

Die Straße wurde bereits 1848 angelegt und erhielt ein Jahr später ihren heutigen Namen[2] nach dem einst dort gelegenen Palais der Gräfin Moszyńska, zu welchem der Weg von der Räcknitzer Straße hinführte. Das Palais wurde um 1740 von Landbaumeister Julius Heinrich Schwarze (1706-1775) im Rokoko-Stil für die uneheliche Tochter von August dem Starken und Constantia von Cosel entworfen und in der dort schon vorhandenen großen Gartenanlage erbaut und im Jahr 1871 wieder abgebrochen wurde[3].

[Bearbeiten] Adressen (hist. Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. KREGELIN, Karlheinz: Dresden - Das Namenbuch der Straßen und Plätze im 26er Ring, Fliegenkopf Verlag (1993)
  2. Im Stadtplan von 1851 ist die Straße als Mosczinska Strasse zu finden.
  3. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 96f.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge