Seevorstadt

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Seevorstadt fasste die alten Vorstadtsiedlungen Halbegassengemeinde und Oberseer Gemeinde zusammen und trägt seit 1835 ihren Namen amtlich. Die Benennung erfolgte aufgrund der unmittelbar vor der Stadtmauer gelegenen Seen und dem bis 1849 am Nordwestende der Bürgerwiese vorhandenen Jüdenteich.

Der zum Ortsamt Altstadt gehörende Ortsteil wird heute unterteilt in Seevorstadt-Ost westlich des Großen Gartens und den an die Wilsdruffer Vorstadt grenzenden Teil Seevorstadt-West.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge