Julius Heinrich Schwarze

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Julius Heinrich Schwarze (* 1706 in Dresden; † 21. Oktober 1775 ebenda) war ein kürfürstlich-sächsischer Oberlandbaumeister. Er führte als Architekt das Dresdner Rokoko zum Höhepunkt[1]

Inhaltsverzeichnis

[Bearbeiten] Leben und Wirken

Julius Heinrich Schwarze war ein Schüler von Zacharias Longuelune. Bereits 1729, mit 23 Jahren wurde er Baukondukteur. Im Kurfürstentum Sachsen war dies eine Berufsbezeichnung für einen Gehilfen bei Vermessungs- und Zeichenarbeiten. 1739 zum kurfürstlichen Landbaumeister und 1752 dann als Nachfolger von Johann Christoph Knöffel zum Oberlandbaumeister berufen, wirkte Schwarze an verschiedenen Bauten mit:

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Das alte Dresden, Geschichte seiner Bauten, Fritz Löffler, Sachsenverlag Dresden 1958, S. 404

[Bearbeiten] Literatur

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge