Großer Garten

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
barockes Schloss
Der Große Garten ist mit seinen 147 Hektar der größte und zugleich zentrale Park Dresdens. Er gehört zu den beliebtesten Erholungsorten im Zentrum von Dresden und lädt mit seinen Wiesen und Parkanlagen, Alleen, Seen und Springbrunnen zum Spazieren, Fahrradfahren oder Skaten ein. Etwa 16.000 Bäume unterschiedlicher Arten und Gattungen wachsen darin. Im Gebiet des Großen Gartens befinden sich außerdem der Botanische Garten, der Carolasee die Parkeisenbahn, die Freilichtbühne und der Zoo. Im Adressbuch der Stadt Dresden 1944/45 sind für den Großen Garten 24 Adressen ausgewiesen, darunter die Pavillons A bis L, fünf Schankwirtschaften sowie das Palais am Großen Garten (damals Altertumsmuseum).

Der Garten entstand ursprünglich auf einer exakt rechteckigen Fläche mit einer Länge von 1.900 Metern und 1.000 Meter Breite und war durch drei Längs- und eine Querachse unterteilt. Die Längsachsen sind heute die Südallee, Hauptallee und Herkulesallee und als Querachse die Querallee bzw. Fürstenallee.

[Bearbeiten] Geschichte

[Bearbeiten] Quellen

  1. Anlässlich der Freigabe von 1500 m Radfahrbahn sollte eine Fahrordnung zum 20. November 1897 erlassen werden (was dann drei Tage später passiert ist) -> Bouché, Friedrich: Brief vom 20.11.1897 an die Königliche Polizei-Direktion zu Dresden, in: Sächsisches Staatsarchiv, Hauptstaatsarchiv Dresden, 10923 Staatliche Gartenverwaltung, Großer Garten Dresden, Nr. 41
  2. Sylvia Butenschön, Geschichte des Dresdner Stadtgrüns, Dissertation 2006, S. 220

[Bearbeiten] Siehe auch

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge