Alexandrine Kastner

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

(4. April 1877 Dresden - nach April 1942 verschollen in Trawniki)

Alexandrine Kastner, geb. Jacoby, war Ärztin. Sie heiratete den Arzt Otto Kastner (gest. 1938). Ihr Staatsexamen legte sie 1913 in München ab und erhielt 1914 ihre Approbation. 1917 promovierte sie in Leipzig zum Dr. med. Von 1914 bis 1919 arbeitete sie als Hilfsärztin und Assistenzärztin am Johannstädter Krankenhaus. Zwischen 1926 und 1937 war sie niedergelassen in Dresden als Kardiologin und Internistin, ab 1928 auch als Schulärztin. Nach 1933 wurde sie als Jüdin verfolgt. Die Kastners sind in Dresdner Adressbüchern bis 1938 in der Eliasstraße 4, I. Stock mit ihrer Praxiswohnung aufgeführt. Ab 1942 wohnte sie in Berlin, am 2. April 1942 wurde sie nach Trawniki deportiert.

[Bearbeiten] Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge