Regierungsviertel

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sächsische Staatskanzlei 2020

Das Regierungsviertel befindet sich auf der Neustädter Elbseite rund um den Carolaplatz.

[Bearbeiten] Kurze Geschichte

Der erste Grundstein für das Dresdner Regierungsviertel wurde nach dem Wiener Kongress im Jahr 1815 gelegt. Der Beschluss zur Erschaffung neuer Ministerien war gefasst. Es wurde u.a. in der Großen Meißner Straße das Justizministerium, das Finanzministerium oder Sächsische Gesamtministerium eröffnet. Im Laufe der Zeit wurden neue Ministerien gegründet und andere mussten umziehen. Heute gehören der Carolaplatz, einige Bereiche der Albertstraße, die Wilhelm-Buck-Straße, Wigardstraße, Archivstraße, Erich-Ponto-Straße, Paul-Schwarze-Straße, Hospitalstraße, Köpckestraße und das Königsufer zum Regierungsviertel.

[Bearbeiten] Folgende staatliche Institutionen befinden sich hier


Einige der Ministerien befinden sich in repräsentativen historischen Bauwerken. Hinter diese Mauern kann die Bevölkerung einmal im Jahr einen Blick werfen und die unterschiedlichen Gebäude aus nächster Nähe besichtigen (Zum Tag der offenen Tür im Regierungsvierte).

[Bearbeiten] Anschrift

Regierungsviertel Dresden, Archivstraße, 01097 Dresden
Öffnungszeiten: einmal im Jahr ist das Gebiet zum "gläsernen Regierungsviertel" für die Öffentlichkeit zugänglich
Anfahrt mit der Straßenbahn: Linie 3, Linie 7 und Linie 8 bis Haltestelle "Carolaplatz"
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge