Münzmeisterstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild an der 70. Grundschule "An der Südhöhe"
Zusatzschild zur Münzmeisterstraße / Altmockritz 1 ohne Aufkleber

Die Münzmeisterstraße wurde 1904 benannt zur Erinnerung an die Dresdner Familie Münzmeister, der das Vorwerk Zschertnitz im 14. Jahrhundert gehörte und deren Häupter mehrere Generationen hindurch Bürgermeister von Dresden waren[1]. Später wurde der Name auch auf die Fortsetzung in Mockritz übertragen, Dort hieß die Straße seit 1906 Residenzstraße. Nach den Eingemeindungen von 1921 gab es diesen Namen mehrfach. In Blasewitz behielt die Straße ihren Namen (bis 1946, danach Loschwitzer Straße). In Mockritz wurde ab 1926 die Münzmeisterstraße bis in den Dorfkern (Altmockritz) verlängert.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge