Altnickern

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Altnickern ist seit der Eingemeindung von Nickern die Bezeichnung für den Dorfplatz. 1923 wurde Nickern nach Lockwitz eingemeindet und kam so 1930 mit der Eingemeindung von Lockwitz nach Dresden. Seit 1931 steht der Name im Adressbuch.

Die Straße beginnt an der Fritz-Meinhardt-Straße. Seit der Errichtung des Autobahnzubringers Tschirnhausstraße führt sie zunächst über diesen hinweg. Unmittelbar danach beginnt ein Fußweg, der später in die Gaustritzer Straße mündet. An diesem Abzweig des Fußweges hatte die DREWAG eine Gasversorgungsanlage errichtet. Diese wurde im Rahmen des DREWAG-Graffiti-Projekts künstlerisch gestaltet. Danach weitet sich die Straße platzartig auf. An einer Seite wurde der "Gedenkstein 13. Februar in Nickern" errichtet. Am Gedenkstein vorbei führt ein Abzweig zum Schloss Nickern. In der Senke wird der Geberbach überquert. Altnickern endet am Zusammentreffen mit den Straßen Alter Postweg und Am Geberbach.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge