Rathen

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick von der Basteiaussicht auf Rathen (links Nieder-, rechts Oberrathen)
Aquarell „Bastei-Felsen“ von Alfred Hesse

Rathen ist ein Luftkurort mit rund 500 Einwohnern, der zwischen Wehlen und Königstein beidseits der Elbe liegt. Berühmt ist der 1261 erstmals erwähnte Ort für die Bastei, den Amselsee und die Felsenbühne, die im Sommer von den Landesbühnen Radebeul bespielt wird. Mit dem Auto kann man nur das linkselbige Oberrathen direkt erreichen und muss mit der Gierseilfähre ans andere Elbufer übersetzen. Auch die S-Bahn-Linie 1 hält in Oberrathen; von Dresden aus fährt man eine gute halbe Stunde.

Vor allem bei Wanderern und Bergsteigern beliebt ist der Imbiss „Zum Hermann“, direkt oberhalb der Fähranlegestelle auf dem Wehlener Weg gelegen. Zwischen Wehlen und Rathen, unterhalb der „Weißen Brüche“, an denen früher Sandstein abgebaut wurde, stehen mehrere Wanderer- und Ferienheime.

siehe auch: Rathener Straße in Dresden

[Bearbeiten] Geschichte

[Bearbeiten] Quellen

  1. Alfred Meiche: Die Burgen und vorgeschichtlichen Wohnstätten der Sächsischen Schweiz. Dresden 1907
  2. Alfred Meiche: Die Burgen und vorgeschichtlichen Wohnstätten der Sächsischen Schweiz. Dresden 1907
  3. Inschrift an der Bastei

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge