Moreau-Denkmal

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Moreau-Denkmal auf der Räcknitzhöhe erinnert an den französischen General und Napoleon-Rivalen Jean-Victor Moreau (17631813). Er wurde während der Schlacht von Dresden am 27. August 1813 auf der Räcknitzhöhe so schwer verletzt, dass ihm beide Beine amputiert werden mussten. Eine Woche danach, am 2. September 1813, verstarb er in Laun (Böhmen). Das vom Hofbaumeister Gottlob Friedrich Thormeyer (17751842) entworfene Denkmal fand seine Einweihung am 4. November 1814. Die auf dem Denkmalskörper liegende Nachbildung eines Säbels, eines Eichenkranzes und eines Helmes wurden nach dem Entwurf des Pettrich-Schülers Christian Gottlob Kühn (1780-1828) gefertigt.

Möglich ist, dass das Moreau-Denkmal auf der Räcknitzhöhe dem Hirschdenkmal auf dem Dresdner Heller als Vorbild gedient hatte.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge