Leutewitzer Ring

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Interimsgebäude des Ehrenfried-Walther-von-Tschirnhaus-Gymnasiums; bis 2005 Johann-Andreas-Schubert-Gymnasium; in DDR-Jahren POS „Oskar Mai“

Der Leutewitzer Ring wurde als Ringstraße im Neubaugebiet Gorbitz (Bauabschnitt zwei) nördlich der Höhenpromenade angelegt. Am 15. März 1979 wurde die Straße benannt nach dem benachbarten Stadtteil Leutewitz[1].

[Bearbeiten] Ausgewählte Adressen

[Bearbeiten] Quellen

  1. Dr. Karlheinz Kregelin: Dresden – Das Namenbuch der Straßen und Plätze im Westen der Stadt Dresden
  2. Fernsprechbuch Bezirk Dresden 1988, S. 246
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge