Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek Dresden

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Bibliotheksgebäude

Die Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek Dresden ging 1996 aus dem Zusammenschluss der Sächsischen Landesbibliothek (SLB) und der Universitätsbibliothek der TU Dresden (UB) hervor. Untergebracht ist die SLUB in einem Neubau am Zelleschen Weg, der in Form einer Buchstütze errichtet wurde. Das moderne Gebäude wurde zwischen 1999 und 2003 auf einem ehemaligen Sportplatz gebaut und am 14. Januar 2003 offiziell eröffnet.[1] Bereits seit August 2002 hatte die neue Bibliothek jedoch für Besucher geöffnet.

Im allgemeinen Sprachgebrauch wird die Bibliothek mit SLUB abgekürzt. Der offizielle, wenn auch etwas holprige und wenig genutzte, Name lautet Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden.

Neben einer enormen Anzahl an Büchern und Publikationen gibt es auch spezielle Sammlungen im Referat Handschriften/seltene Drucke, Kartensammlung, Musikabteilung, Mediathek, Graphiksammlung, Kinderbuchsammlung und stenographische Sammlung. Das SLUB-Gebäude beherbergt außerdem die Deutsche Fotothek und das Buchmuseum.

[Bearbeiten] Adresse, Öffnungszeiten und Erreichbarkeit

Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB)
Zellescher Weg 18
01069 Dresden
Öffnungszeiten: Mo-Sa 8-24 Uhr, So 10-18 Uhr
Buslinie 61 bis Haltestelle Staats- und Universitätsbibliothek

[Bearbeiten] Quellen

  1. http://tu-dresden.de/die_tu_dresden/portrait/geschichte

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge