Friedrich August Bierling

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich August Bierling (* 18. August 1818 in Dresden; † 3. Juni 1895 ebenda) war ein sächsischer Lederfabrikant und Dresdner Stadtverordneter.[1]

Friedrich August Bierling übernahm 1859 nach dem Tod seines Vaters die von ihm gegründete Weißgerberei und Lederfabrik. Bierling war Mitglied des Vereins für Geschichte Dresdens, dem Herausgeber der Dresdner Geschichtsblätter. Er wohnte spätestens seit 1868,[2] bis zuletzt in der Zwingerstraße 16 und wurde nach seinem Tod auf dem Annenfriedhof in der Chemnitzer Straße begraben.

Nach seinem Tod führte sein ältester Sohn Christoph Bierling zusammen mit dessen jüngerem Bruder Curt seine Lederfabrik weiter. Nach dem Tod seiner Söhne wurde das Geschäft aufgelöst.

[Bearbeiten] Familie

Friedrich August Bierling entstammte der bekannten und weit verzweigten sächsischen Unternehmerfamilie Bierling. Friedrich August wurde am 18. August 1818 als Sohn des Weißgerbers Friedrich Christoph Bierling (* 9. Januar 1783 in Dresden; † 14. April 1859 ebenda) und dessen dritter Ehefrau Dorothea Salome geb. Kühne (* 23. Februar 1791 in Pulsnitz; † 23. Dezember 1870 in Dresden), Tochter des Fleischhauermeisters zu Pulsnitz, Christian Gottlieb Kühne, geboren. Sein Großvater war der Weißgerbermeister Johann Christoph Bierling (17551829).

Friedrich August Bierling war mit seiner Cousine Augusta Juliana Friederika geb. Bierling (* 12. Februar 1823 in Dresden; † 29. September 1892 ebenda), Tochter seines Onkels Carl Benjamin Bierling (17951839) verheiratet. Das Paar hatte zusammen zehn Kinder, von denen aber vier bereits im Kindesalter verstarben:

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adreß- und Geschäftshandbuch der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Dresden für das Jahr 1868, S. 394 auf adressbuecher.genealogy.net
  2. Adreß- und Geschäftshandbuch der Königlichen Haupt- und Residenzstadt Dresden für das Jahr 1868, S. 21 auf adressbuecher.genealogy.net

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge