Eduard von Zenker

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Karl Eduard Theodor von Zenker, auch Carl Eduard Theodor von Zenker (* 1863/64; † 5. Mai 1939 in Dresden) war ein ehemaliger Rittergutsbesitzer auf Kreischa sowie Erb-, Lehn- und Gerichtsherr auf Dahren bei Bautzen.

[Bearbeiten] Familie

Karl Eduard Theodor von Zenker entstammte der Adelsfamilie von Zenker, die ursprünglich aus Böhmen stammte, von wo sie im 18. Jahrhundert nach Sachsen kam. Die königlich-sächsische Adelsbestätigung erfolgte am 31. Oktober 1821 für Johann Gottfried Zenker, Herr auf Pommritz im Kreis Bautzen.[1] Ein Angehöriger dieser Familie war der General Richard von Zenker, Erb- und Gerichtsherr auf Pommritz, dessen Tochter Gerda von Zenker mit Rudolf von Krauß (18721944) verheiratet war, dem Sohn von Clara von Krauß und Oskar von Krauß. Eine weitere Angehörige der Familie war Alwine Constanze von Zenker (18271874), die den konservativen Politiker und Mitglied des Sächsischen Landtages, Karl Bernhard Päßler heiratete.[2] Ein direkter Vorfahr von Theodor war Carl Friedrich Wilhelm von Zenker auf Pommritz († vor 1863).

[Bearbeiten] Leben und Wirken

1901 kaufte Eduard von Zenker das Rittergut Oberkreischa mit dem dazugehörigen Herrenhaus in der dortigen Dresdner Straße 10, im heutigen Kurpark Kreischa - damals mit der Hausnummer 1 in Kreischa nummeriert - vom vorherigen Besitzer Eduard Böricke.[3] Im Adressbuch für den Bezirk der königlichen Amtshauptmannschaft Dippoldiswalde von 1903 ist von Zenker als Rittergutsbesitzer von Kreischa bei Dresden aufgeführt.[4] Von Zenker hatte das Rittergut bis 1925 im Besitz, verkaufte es an Klara Domkowicz. Er besaß außerdem das 106 Hektar große Rittergut Dahren bei Bautzen.[5] Zenker starb im Alter von 75 Jahren.

[Bearbeiten] Weblinks

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Gothaisches Genealogisches Taschenbuch der Adeligen Häuser, Teil B, 34. Jahrgang, 1942, S. 583
  2. Roland Paeßler, Päßler, Carl (Karl) Bernhard, in: Sächsische Biografie, hrsg. vom Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde e.V., bearb. von Martina Schattkowsky, Online-Ausgabe
  3. Adressbuch für den Bezirk der Königlichen Amtshauptmannschaft Dippoldiswalde 1887/88, Kreischa, SLUB, S. 65
  4. Adressbuch für den Bezirk der Königlichen Amtshauptmannschaft Dippoldiswalde 1903/04, Kreischa, SLUB, S. 98
  5. Schwarzbuch der Bodenreform in Sachsen von wayback.archive.org auf archive.is
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge