Villacher Siedlung

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
namensgebende Villacher Straße
Bauschmuck Krainer Straße

Die Sachgesamtheit Villacher Siedlung ist ein bebautes Häuserareal in Laubegast mit folgenden Einzeldenkmalen:

Die Gebäude wurden von der Siedlungsgesellschaft Dresden Stadt und Land G.m.b.H. errichtet und bestehen aus insgesamt 19 Baukörpern (Häuserzeilen bzw. Wohnblocks sowie Doppel- und Einzelhäusern) und der Grüngestaltung mit heckengesäumten Vorgärten sowie rückwärtigen Kleingartenanlagen, unverwechselbarer Grundriss mit kreuzförmiger Gruppierung im Zentrum, darum im Viereck angeordnete, straßenbegleitende Häuserzeilen, die Bauten traditionell gestaltet, durch Mansardwalm- und Walmdächer abgeschlossen, in den Straßenfluchten zumeist aufwendigere Torbauten, Akzentsetzung durch zurückhaltend eingesetzten Bauschmuck, darunter versachlichte, an Hans Erlwein erinnernde Formen, expressionistische Motive, Plastiken und Vasen, Anlage gehört zu den architekturgeschichtlich, baukünstlerisch und städtebaulich bedeutsamsten Siedlungen der Stadt, in ihrer Form zudem singulär.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Denkmal-IDs in Klammern aus der Denkmalliste Sachsen für Laubegast
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge