Robert-Sterl-Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zusatzschild zur Robert-Sterl-Straße - Sommerbild

Die Robert-Sterl-Straße in Leubnitz-Neuostra wurde angelegt, als ab 1935 durch die Eisenbahnerbaugenossenschaft Mehrfamilienhäuser gebaut wurden. Die Benennung erfolgte nach dem Maler und Grafiker sowie Professor an der Dresdner Kunstakademie Robert Sterl (18671932), der zu den bekanntesten deutschen Impressionisten gehört.[1]

Drei Gebäude fielen 1945 den Bomben zum Opfer, konnten jedoch bis 1955 wieder aufgebaut werden. 1977-79 wurden die verbliebenen Freiflächen zwischen Robert-Sterl- und Zschertnitzer Straße mit Plattenbaublocks bebaut.[2]

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Robert Sterl
  2. Straßen und Plätze in Leubnitz-Neuostra auf dresdner-stadtteile.de, abgerufen am 5. März 2014
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge