Nachtwanderung

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Dresdner Nachtwanderung ist ein Kneipen- und Kulturfestival der Dresdner Studentenclubs. Es findet jährlich, in der Regel Anfang Mai, am Dienstag vor dem dies academicus der TU Dresden, statt. Die Nachtwanderung wird von den derzeit 15 Studentenclubs und dem Studentenwerk organisiert, und ist einer der Höhepunkte der Dresdner Studententage. Jedes Jahr wird sie von 5000–6000 Gästen besucht. Die erste Nachtwanderung fand im Jahr 2000 statt.

In den Clubs (bzw. in Ausweichquartieren) gibt es dabei verschiedene kulturelle Veranstaltungen: in der Regel spielen unterschiedlichste Live-Bands oder es legen DJs auf. Im Club HängeMathe gibt es zur Abwechslung den fast schon traditionellen Jahrmarkt „Gaukler, Würste, Sensationen“. Zwischen den einzelnen Clubs, welche sich zwischen Striesen, der Inneren Altstadt, der Südvorstadt und Räcknitz verteilt sind, verkehren Shuttle-Busse.

Zum Eintritts-Bändchen, welches Zugang zu allen Veranstaltungen und die Nutzung der Shuttle-Busse ermöglicht, gibt es ein Stempelkarte. Hier erhält man in jedem Club für ein Getränk einen Stempel – jedes vierte Bier (oder sonstige Getränk) ist dann frei. Für viele Studenten stehen allerdings weniger die Bands im Vordergrund, sondern ist es Hauptziel an einem Abend tatsächlich alle Clubs zu besuchen und so eine volle Stempelkarte vorweisen zu können – ob mit oder ohne Getränke in allen Clubs.

Am 21. Mai 2019 wurde bereits die 20. Ausgabe der Dresdner Nachtwanderung veranstaltet. Die für den 12. Mai 2020 geplante Nachtwanderung musste wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge