Hausmannsturm

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hausmannsturm - Uhr aus Richtung Sophienstraße

Der sogenannte Hausmannsturm ist der Hauptturm der Schlossanlage. Er wurde von 1674 bis 1676 nach einem Entwurf von Oberlandbaumeister Wolf Caspar von Klengel auf 100 Meter erhöht und war bis 1945 das höchste Gebäude in Dresden.

Der Hausmannsturm war ursprünglich ein im 14. Jahrhundert errichteter Wachturm mit 327 Stufen. Der Architekt Wolf Caspar von Klengel erhielt von dem Kurfürsten Johann Georg II. den Auftrag, den Turm in seiner heutigen barocken Form umzubauen. Im Zuge dieser Umbauarbeiten wurde der Turm – um 35 Meter – auf 97 Meter erhöht. Eine Erhöhung um weitere drei Meter erfolgte 1775, als am Hausmannsturm der erste Blitzableiter Dresdens angebracht wurde.

Aufstieg: Residenzschloss | Eingang Sophienstraße, 01067 Dresden ist nach Corona von 10:00 bis 18:00 Uhr (aktuell: Juni 2021) möglich. In den Sommermonaten bietet sich für die Besucherinnen und Besucher ein grandioser Blick über Dresden.

Eintrittskarten gibt es im Besucherzentrum Art und Info, Residenzschloss Kleiner Schlosshof, Schloßstraße / Ecke Taschenberg

Telefon: + 49 351 49142000; Mo bis Sa: 9 bis 17 Uhr; Per E-Mail: besucherservice@skd.museum

[Bearbeiten] Quelle

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge