Friedrich Johann von Tschirschky und Bögendorff

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auflistung auf der Festung Königstein

Friedrich Johann von Tschirschky und Bögendorff (* 6. Januar 1858 in Dresden; † nach 1920), war ein königlich sächsischer Oberst z.D. sowie langjähriger Festungskommandant der Festung Königstein zuerst von 1904 bis 1912 sowie ein zweites Mal von 1914 bis 1917.

[Bearbeiten] Familie

Friedrich Johann von Tschirschky und Bögendorff wurde am 6. Januar 1858 als zweites Kind seiner Eltern Adolf von Tschirschky und Bögendorff (* 31. Dezember 1828 in Dresden; † 30. Juli 1893 ebenda), ein königlich sächsischer Generalleutnant und Helene Luise Wilhelmine von Heynitz (* 3. Oktober 1832 in Hermsdorf; † 21. November 1862 in Dresden) geboren. Sein Onkel Wikipedia:Otto Julius von Tschirschky und Bögendorff (18181903) war Generaldirektor der Königlich Sächsischen Staatseisenbahnen, sein Großvater Friedrich Julius von Tschirschky (17771853) war ein königlich sächsischer Kriegsrat.

Friedrich Johann von Tschirschky und Bögendorff war zudem Ehrenritter des Johanniterordens. Er heiratete am 19. November 1894 in Dresden Gabriele Margarethe von Sahr (* 16. Dezember 1865 in Großenhain; † ?). Das Paar hatte zwei Kinder:

[Bearbeiten] Quellen und Einzelnachweise

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge