Emerich-Ambros-Ufer

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Blick auf die Weißeritz
Gedenktafel
Straßenschild mit Zusatzschild

Das Emerich-Ambros-Ufer führt entlang der Weißeritz und wurde nach deren Verlegung (1891 bis 1893) angelegt. 1894 wurde zunächst die Straße an der Westseite mit Weißeritzufer bezeichnet. Seit 1898 bezog sich der Name auch auf die am rechten Ufer entstandene Straße[1]. Im September 1945 wurde die Straße (im Rahmen der Straßenumbenennungen 1946) umbenannt in Emmerich-Ambroß-Ufer. Die Benennung erfolgte nach dem Dresdner Antifaschisten Emerich Ambros[2]. Die richtige Schreibweise entsprechend des Namens setzte sich erst nach 1990 durch.

[Bearbeiten] Ausgewählte Adressen

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. KREGELIN, Karlheinz: Dresden - Das Namenbuch der Straßen und Plätze im Westen der Stadt Dresden, Hrsg. Stadtmuseum, fliegenkopf-verlag 1996
  3. http://www.gedenkstaette-flossenbuerg.de/?id=41&user_flbaussenlager_pi1%5Bid%5D=010
  4. Karl Schreiber: Dresdens Lok-Sporthalle wird 60. In: Löbtauer Anzeiger 10/2016, S. 3

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge