Tom Pauls

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
SZ-Werbeanzeige für "Ostalgie" mit Bähnert und Zieschong, 1993

Tom Pauls ist Schauspieler, Kabarettist und Theaterleiter.

Geboren am 26. April 1959 in Leipzig als Sohn eines Juristen und einer Psychologin, sang er während seiner Schul- und Armeezeit in verschiedenen Chören. Nach seiner Berufsausbildung zum Säureschutzfacharbeiter studierte er von 1979 bis 1988 an der Theaterhochschule Leipzig. Während seines Studiums gehörte Pauls zum Schauspielstudio am Staatsschauspiel Dresden und wurde 1983 auch ins Ensemble des Dresdner Theaters übernommen.[1] Bis 1990 war Pauls am Staatsschauspiel engagiert, seitdem arbeitet er freischaffend.

1982 gründete er zusammen mit seinen Schauspielerkollegen Peter Kube und Jürgen Haase die Kabarettgruppe Zwinger Trio.

Pauls' Paraderolle ist die Rentnerin Ilse Bähnert. Gemeinsam mit Uwe Steimle schuf Pauls das Ostalgie-Duo aus Ilse Bähnert und Günther Zieschong.

Im Jahr 2009 begannen die Sanierungsarbeiten am Peter-Ullrich-Haus in Pirna. Tom Pauls richtet sich darin ein eigenes Theater ein, das im November 2011 eröffnet wird.

Tom Pauls' Schwester Irina erhielt ihre Tanzausbildung an der Palucca-Schule und studierte anschließend Choreographie in Leipzig. Sie arbeitet als Choreographin und Leiterin verschiedener Tanzcompagnien.

Lene Voigt, Film und Fernsehen ...

[Bearbeiten] Quellen

  1. Monika Dänhardt: Ein Gaukler, ein Clown - ein dramatischer Held? In: Sächsische Zeitung 18. Mai 1989; Biographie auf www.tompauls.de

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge