Striesener Platz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Striesener Platz bestand in der Johannstadt vor 1945 östlich der heutigen Hans-Grundig-Straße und nördlich der Striesener Straße und hatte eine Fläche von 8700 m².[1] Er wurde um 1870 angelegt und benannt,[2] als auch die Striesener Straße ihren Namen bekam. Durch die Bombardierungen 1945 wurden die Häuser rings um den Platz zerstört.

In den 1970er Jahren entstanden zahlreiche Neubauten zwischen Striesener Straße und Holbeinstraße. Zwischen den Neubauten und der Striesener Straße wurde eine Wiese angelegt. Dadurch besteht der Platz heute nicht mehr. Laut Ratssitzung vom 5. August 1971 wurde der Name Striesener Platz eingezogen.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Führer durch das Arbeitsgebiet der Verwaltung der Gartenanlagen und des König Albert-Parkes, Verlag C. C. Meinhold, 1903
  2. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge