Am Brauhaus

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Straße Am Brauhaus führt von der Waldschlößchenstraße durch das Areal der ehemaligen Societäts-Brauerei zum Waldschlösschen (in Betrieb seit Ende 1837) bis hinunter zur Bautzner Straße. Erst mit der Sanierung und Wiederaufbau des Gebietes seit November 1992 durch die Bayerische Hausbaubank aus München wurde die Straße nach der Wende angelegt. Die Benennung mit Am Brauhaus erfolgte gemeinsam mit weiteren Straßen im Waldschlößchen-Areal am 20. April 1995[1].

Eine der wichtigsten Mieter in der Straße war in der Nr. 8 zunächst das Multiplex-Kino Bofimax (später Metropolis), bis dieses im Jahr 2009 aus wirtschaftlichen Gründen schließen musste. Geblieben ist der mittlerweile in ganz Deutschland bekannte Elektronik-Versandhändler Cyberport (Nr. 5). Weitere Mieter sind das Arteum (Nr. 3), in dessen Gewölbe sich zwischenzeitlich (ab 27. April 1997[2]) der Jazzclub Tonne befunden hatte, und das Großrestaurant Gasthausbrauerei am Waldschlösschen (Nr. 8b).

[Bearbeiten] Quellen

  1. Dr. Karlheinz Kregelin „Namenbuch der Straßen und Plätze im Norden der Stadt Dresden“ (Manuskript)
  2. Spielplan Tonne April/Mai 1997

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge