Bautzner Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Pfunds Milchladen
Brache neben Pfunds Molkerei
Brache statt Hohe Haine
Diakonissenhauskirche
Kulturdenkmal Bautzner Straße 5020
Villa Bautzner Straße 118

Die heutige Bautzner Straße reicht in ihrer heutigen Ausdehnung vom Albertplatz bis zur Mordgrundbrücke und führt dem Namen nach bis nach Bautzen.

Mit einer Länge von fast 5 km und der höchsten Hausnummer 134 (Schloss Eckberg) gehört sie zu den langen Straßen von Dresden und quert dabei die Stadtteile Innere Neustadt, Äußere Neustadt, Radeberger Vorstadt und Loschwitz.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Geschichte

Die Bautzner Straße führte vor der Eingemeindung von Loschwitz nur durch die Innere Neustadt und die Radeberger Vorstadt. Sie wurde 1905 wie folgt beschrieben: Sie ist "ein Teil der alten Landstraße, die vom Schwarzen Tore aus nach der oberen Prießnitzbrücke, dann schräg durch den Wald nach dem Fischhause und weiter nach Radeberg führte und deshalb Radeberger Straße hieß (s. diese). Auf ihrem ersten bis in die Gegend des heutigen Waldschlößchens reichenden Teile war der Verkehr wesentlich geringer als auf der Stolpener Straße, welche sich nahe der Elbe hinzog, die untere Prießnitzbrücke überschritt, weiter ein Stück durch Wiesen führte und erst beim Meisenberge (am Waldschlößchen) die Höhe erreichte. Weil die Elbe diesen ziemlich tiefliegenden Teil der Stolpener Straße nicht selten überflutete, wurde er 1783-1786 vom Lincke'schen Bade an höher gelegt und dadurch die nachmalige Schillerstraße geschaffen. Das Stück der Radeberger Straße, das zwischen dem Schwarzen Tore und dem Gasthof zum Goldnen Löwen lag, einschließlich der 1746 entstandenen Holzhofgasse, erhielt etwa um die Mitte des 18. Jahrhunderts den Namen Neue Straße, einige Jahrzehnte später die Bezeichnung Bautzner Straße, während dem Teile der Radeberger Straße vom Goldnen Löwen an sein bisheriger Name verblieb. Im Jahre 1823 wurde der ganze Straßenzug vom jetzigen Albertplatze bis zum Waldschlößchen Bautzner Straße benannt, dagegen dieser Name für die heutige Holzhofgasse beseitigt. Von 1855 an unterschied man eine Innere und eine Äußere Bautzner Straße. Letztere, von der Prießnitzbrücke bis an die Loschwitzer Flurgrenze reichend, erhielt 1859 den Namen Schillerstraße, während erstere von dem gleichen Zeitpunkte an die Benennung Bautzner Straße führt."[5]

Ab der Flurgrenze zum damaligen Stadtteil Antonstadt, also ab der Einmündung der Angelikastraße, bis kurz hinter der Mordgrundbrücke liegt die Bautzner Straße auf Loschwitzer Flur. Sie hieß dort auch früher schon Bautzner Straße. Die Gemeinde Loschwitz hat sich 1904 aber entschieden, auf ihrem Teil die Straße umzubenennen. Ab 1. Januar 1905 hieß sie Dresdner-Straße mit der Begründung, dass es auf Dresdner Flur auch eine Bautzner Straße gab. Dadurch gab es oft Verwechslungen und es kam „zu verspäteten Zustellungen von Postsachen und anderen Zusendungen“. Im selben Zusammenhang wurde auch die Radeberger Straße in Fischhausstraße umbenannt, weil es dort dasselbe Problem gab.

Mit der Eingemeindung von Loschwitz im Jahre 1921 erfolgte die durchgängige Benennung mit Bautzner Straße. Es wurden also ab 1. Juni 1926 die Schillerstraße in Dresden und die Dresdner Straße in Loschwitz umbenannt.

Über den Stechgrund am Heiderand führt eine Straßenbrücke, die 1420 erstmals urkundlich erwähnte sogenannte Mordgrundbrücke. Der Grund wurde bereits 1466 als „Mordtgrund“ bezeichnet, wahrscheinlich nach der altdeutschen Bezeichnung für Mark, Grenze. Die Brücke wurde 1587 in Stein, 1784 als Holzbrücke und 1826 wiederum als steinerne Brücke gebaut.

[Bearbeiten] Quellen

  1. http://www.mahndepots.de/de/locations/6/
  2. historische Ansichtskarte
  3. historische Ansichtskarte
  4. Ingolf Pleil: Neue Pläne für Brache des Projekts von Hundertwasser. In: DNN 16.3.2016, S. 13
  5. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.

[Bearbeiten] Weitere Aufnahmen

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge