Trinitatisplatz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Trinitatisplatz ist ein Platz in Johannstadt rund um die Ruine der namensgebenden Trinitatiskirche, die regelmäßig für Veranstaltungen genutzt wird.

Am Trinitatisplatz gabelt sich die Gerokstraße in die Blasewitzer Straße und die Fiedlerstraße. Vom Norden trifft die Arnoldstraße, vom Süden die Thomaestraße dazu.

An der Trinitatiskirche befindet sich eine Kindertagesstätte der Johanneskirchgemeinde Johannstadt-Striesen, östlich des Platzes steht deren Gemeindehaus. Im Norden liegt der Trinitatisfriedhof, westlich davon das Gelände des ehemaligen Plattenwerks und der ehemaligen Schokoladenfabrik. Im Süden befinden sich Altneubauten sowie 17-Geschosser.

An der Haltestelle verkehren die Straßenbahnlinien 6 und 12.

Vergeben wurde der Name Trinitatisplatz 1893 [1]. Nach 1945 blieb der Platz ohne Namen. Mit Beschluss vom 25. Februar 1993 wird er wieder als Trinitatisplatz bezeichnet.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 147

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge