Politische Buche

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Politische Buche (ND 69) 2008

Die Politische Buche im Stadtteil Niederwartha befindet sich am Hang des Kleditschgrundes und ist seit 1958 wegen der besonderen Größe und Ausprägung sowie dem geschichtlichen Hintergrund als Naturdenkmal ausgewiesen.

Der kuriose Name wurde aufgrund der Einritzungen in der Rinde vergeben, die bereits vor 1933 von verschiedenen politischen Gruppen vorgenommen wurden. So befinden einerseits die Buchstaben KPD und etwas dünner SED eingeritzt. Auf der anderen Seite sind drei schräg abwärts gerichtete Pfeile als Symbol des Reichsbanners (der damaligen SPD) zu erkennen, die mit einem darüber geritzten Hakenkreuz (NSDAP) wahrscheinlich unkenntlich gemacht werden sollten.

Heutige Vermutungen gehen davon aus, dass der abgeschiedene und stille Kleditschgrund als geheimer Versammlungsort oder für Manöverübungen genutzt wurde.

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Siehe auch

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge