Emil Hohlfeld

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Emil Hohlfeld (* 17. September 1840 in Neugersdorf bei Zittau; † 18. Oktober 1896 in Halberstadt) war ein Königlich Sächsischer Offizier, zuletzt im Rang eines Generalleutnants.

[Bearbeiten] Leben und Wirken

1880 ist Emil Hohlfeld erstmals im Adressbuch von Dresden verzeichnet und war seit 1879 im Rang eines Majors Kommandeur des 2. Bataillons im 2. Grenadier-Regiment No. 101 "Kaiser Wilhelm, König von Preußen" in der Dresdner Albertstadt. Seine Wohnung befand sich in der Bautzner Straße 225.[1] 1882, eine kurze Zeit bis Ostern in der Martinstraße 24 wohnhaft,[2] zog er ein Jahr später in die Löwenstraße 6.[3] 1887 wurde Hohlfeld zum Oberstleutnant befördert und blieb als Regimentskommandeur bis 1890 in diesem Dienstrang[4][5]

Im gleichen Jahr wechselte Emil Hohlfeld in den Generalstab und wurde zum Oberst befördert, wo er innerhalb von wenigen Jahren eine steile Karriere absolvieren konnte. 1893 zum Generalmajor befördert, war er zu dieser Zeit Kommandeur der 5. sächsischen Infanteriebrigade Nr. 63 und wohnte in der Schillerstraße 57 in der ersten, ein Jahr später auch zusätzlich in der zweiten Etage.[6] 1896, in seinem 56. Lebensjahr wurde Hohlfeld in den vorläufigen Riuhestand versetzt, damit verbunden noch zum "General-Lieutenant" z.D. (zur Disposition) befördert und durfte damit den Ehrentitel "Excellenz" tragen.[7] Emil Hohlfeld wohnte in Dresden zuletzt in der Kurfürstenstraße 1 und wurde nach seinem relativ frühen Tod auf dem Johannisfriedhof in Tolkewitz begraben.[8]

[Bearbeiten] Auszeichnungen (Auswahl)

' Sächsische Verdienstmedaille, Komthur 1. Klasse (1889) und 2. Klasse (1895)

[Bearbeiten] Quellen

[Bearbeiten] Einzelnachweise

  1. Adressbuch Dresden 1880, SLUB Dresden, S. 1178
  2. Adressbuch Dresden 1882, SLUB Dresden, S. 163
  3. Adressbuch Dresden 1883, SLUB Dresden, S. 162
  4. Adressbuch Dresden 1888, SLUB Dresden, S. 222
  5. Adressbuch Dresden 1890, SLUB Dresden, S. 243
  6. Adressbuch Dresden 1894, SLUB Dresden, S. 296
  7. Kleines Staatshandbuch des Reichs und der Einzelstaaten, 2. Jahrgang 1884, Bielefeld und Leipzig, Verlag von Velhagen & Klasing
  8. Adressbuch Dresden 1896, SLUB Dresden, S. 317
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge