Ockerwitzer Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Ockerwitzer Straße im Ortsamtsbereich Cotta verläuft von der Cossebauder Straße vorbei an der Gottfried-Keller-Straße bis nach Altleutewitz. Über einen Fußweg gelangt man hinauf bis nach Altburgstädtel. Zunächst als Leutewitzer Straße im Jahr 1881 angelegt, wechselte sie seit 1898 in Anlehnung an das seit 1872 in Cotta befindliche Hofbrauhaus ihren Namen in Brauerstraße. Seit 1904 ist sie nach dem in unmittelbarer Nachbarschaft befindlichen Dorf Ockerwitz benannt[1]. In Leutewitz wurde die Straße offensichtlich noch bis 1910 als Brauerstraße geführt. Erst im Adressbuch von 1911 taucht sie auch im Vorort Leutewitz als Ockerwitzer Straße auf. Die Verlängerung führt als Fußweg bis in den Stadtteil Omsewitz zu Altburgstädtel.

Am Weg liegen ein Eingang zum Leutewitzer Volkspark und das Wirtshaus Altleutewitz, welches als Kulturdenkmal der ehemaligen Dorfschänke mit Brauereikeller ausgewiesen ist.

An der Ockerwitzer Straße 57/59 produzierte in den DDR-Jahren der VEB Berufsbekleidung Dresden.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 103

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge