Henriette Schie

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

(1801 - 1893)

Henriette Schie, geb. Schie, war eine Stifterin. Sie erhielt die Erlaubnis zur Verheiratung mit Wilhelm Schie (Sohn von Nanette Schie) und Ausstellung einer eigenen Wirtschaft 1825. Sie brachte ihre Tochter Auguste Wallerstein (+ 1880) mit in die Ehe. 1853 gründete sie das Henrietten-Stift, ein weiteres Legat für das Henrietten-Stift erfolgte 1861. Namhafte Geschenke an die Armen machte sie 1875 - 1880.

[Bearbeiten] Literatur

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge