Weberplatz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Der Weberplatz an der Reichenbachstraße erscheint ab 1908 in den Adressbüchern als Reichenbachplatz in der Vorstadt Strehlen. Daraus lässt sich schließen, dass auch hier der deutsche Naturwissenschaftler Heinrich Gottlieb Ludwig Reichenbach der Namensgeber war. Der Platz wurde als Vorplatz des damaligen Friedrich-August-Seminars angelegt. Die Gebäude werden heute von der TU Dresden genutzt. Zum 100. Todestag des Komponisten Carl Maria von Weber (17861826) erfolgte die Umbenennung des Platzes in Weberplatz nach dem Komponisten, Musikschriftsteller und Kapellmeister[1]. Da in dem Gebiet die frühere Flurgrenze zwischen Strehlen und der Südvorstadt verläuft, werden der Platz und die davon abgehende Wundtstraße manchmal auch zur Südvorstadt gehörig angesehen.

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Carl Maria von Weber
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge