Sächsischer Landespreis für Heimatforschung

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sächsische Landespreis für Heimatforschung wird seit 2008 jährlich vom Sächsischen Staatsministerium für Kultus vergeben.

Die Ausschreibung richtet sich an Laienforschererinnen und Laienforscher sowie Schülerinnen und Schüler. Vergeben werden 3 Hauptpreise, 3 Schülerpreise sowie Ehrenurkunden für weitere herausragende Leistungen. Der Jury gehören Vertreter renommierter Wissenschaftseinrichtungen sowie der Politik an: Institut für Sächsische Geschichte und Volkskunde, Landesverein Sächsischer Heimatschutz, Sächsische Landes- und Universitätsbibliothek, Landeszentrale für politische Bildung, eine Lehrerin, Sächsisches Staatsministerium für Kultus. Die Preisverleihung findet im Stadtmuseum statt.

Bisherige Preisträger aus Dresden, bzw. für Arbeiten mit inhaltlichen Bezügen zum Stadtwiki, waren:

  • 2. Preis für Mathias Schildbach, Kreischa: Mid Air Collision. Zwei Bomberabstürze im Süden Dresdens, ein ungesühntes Kriegsverbrechen und Sachsens spektakulärste Bergungsaktion
  • Schülerpreis für Philipp Rädisch, Freital, für seine Arbeit: Die Industrialisierung des Plauenschen Grundes – Vom Tal der Romantik zum Zentrum geballter Industrie
  • Ehrenurkunden für Bernd Gross, Dresden, für seine Arbeit: Die Botschaft der Hungersteine. Eine kulturhistorische Zeitreise im Flussnetz der Elbe
  • Michael Hochmuth, Radebeul, für seine Arbeit: Chronik der Dresdner Oper: Erstaufführungen, Musiktheater (Band 5)
  • 1. Preis: Joachim Schindler, Dresden, Chronik zur Geschichte vom Wandern und Bergsteigen in der Sächsischen Schweiz 1933 bis 1945
  • Ehrenurkunde: Dieter Pfähler, Christian Pfähler und Claus Hegewald, Dresden, Zur Geschichte der Postbauten in Dresden am Postplatz (1830 bis 2014)
  • Schülerpreis für Schüler der AG Geschichte II am Diesterweg-Gymnasium Plauen, Plauen 1989 – Wegbereiter der Wende
  • Ehrenurkunde für Aini Teufel, Dresden, für Eine Gräfin auf Pilgerschaft. Erdmuth Dorothea von Zinzendorf in ihren Reisetagebüchern
  • Schülerpreis für Robin Misterek, Pirna, Vergleichende Analyse der Turmfalkenpopulation in Dresden, Pirna und der Sächsischen Schweiz unter den Gesichtspunkten von Verhalten, Brut und Bestandsentwicklung.
  • Ehrenurkunde für Enrico Pigorsch, Dresden, Beiträge zur Geschichte der Sächsischen Schallplattenindustrie

[Bearbeiten] Quellen

  1. Heimatpreis: Radebeuler und Nossener gewürdigt

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge