Keglerheim

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Gedenktafel für die Toten des 25. Januars 1933, Weißeritzstraße

Das Keglerheim war eine Gaststätte an der Friedrichstraße/Ecke Weißeritzstraße. Dort fanden in den 1920er- und 1930er-Jahren zahlreiche Veranstaltungen der KPD, des Kommunistischen Jugendverbands und der Roten Hilfe statt. So sprach beispielsweise Herbert Wehner im Vorfeld der Landtagswahl 1930[1]), und es gab am 9. Mai 1929 eine Protestversammlung gegen das Verbot des Roten Frontkämpferbundes.[2]

Bei einer Massenversammlung des Kampfbundes gegen den Faschismus im Keglerheim am 25. Januar 1933 kamen bei einem Polizeieinsatz neun Arbeiter ums Leben.[3] An sie erinnert heute eine Gedenktafel.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Christoph Meyer: „ARBEITERFOTOGRAFIE“ FÖRDERT WEHNER-FOTOS ZUTAGE.
  2. Veranstaltungsplakate in der Ausstellung "Das Auge des Arbeiters. Erinnerungsfotografie und Bildpropaganda um 1930", Stadtmuseum Dresden 21. März bis 12. Juli 2015.
  3. Siehe die Darstellung aus kommunistischer Sicht: Fritz Kriegenherdt: Das Blutbad im Keglerheim. Der Kampf der KPD im Januar 1933 in Dresden um die Aktionseinheit der Arbeiterklasse gegen die drohende faschistische Diktatur. (Beiträge zur Geschichte der Dresdner Arbeiterbewegung Heft 3) Museum für Geschichte der Dresdner Arbeiterbewegung, Dresden 1963 (11.-15. Tsd.)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge