Huschhalle

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die „Huschhalle“ in Löbtau: „So hieß früher eine Trinkstube gegenüber, die in den Eingangstrümmern des ehemaligen Hotels „Dreikaiserhof“ entstanden war. Dort huschte man nach Feierabend schnell auf ein Bier rein – bis zum Abriss 1970.“[1]

Der heute als „Huschhalle“ bezeichnete Imbiss befindet sich auf der anderen Straßenseite (östlich der Tharandter Straße) und trägt offiziell den Namen „Am Dreikaiserhof“. Er befindet sich in einer ehemaligen Straßenbahn-Wartehalle.[1]

[Bearbeiten] Links

[Bearbeiten] Referenzen

  1. a b Der Herr der Huschhalle, Sächsische Zeitung, 16. Februar 2011
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge