Gemälde: „Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Bibliothek des Schlosses Nöthnitz“

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Ölgemälde „Winckelmann im Kreise der Gelehrten in der Bibliothek des Schlosses Nöthnitz“ wurde im Jahr 1874 von Historienmaler Theobald von Oer (18071885) im Auftrag von Rudolf Carl Freiherr von Finck (18371901) fertiggestellt, der seit 1870 Besitzer des Schlosses Nöthnitz gewesen ist.

Die Sächsische Landesbibliothek - Staats- und Universitätsbibliothek Dresden (SLUB) ist heute der Verwalterin dieses Gemäldes (Signatur/Inventar-Nr.: 130, 17) und es stellt eine fiktive Versammlung in der Bünau'schen Bibliothek dar, die sich so nie in Nöthnitz getroffen hat. Winckelmann, durch das rote Tuch als Homosexueller gekennzeichnet, steht in der Mitte und erläutert die auf einem grün gedeckten Tisch stehende Büste des Apollo vom Belvedere, neben der Abdrücke einiger antiker Gemmen liegen.[1]

[Bearbeiten] Quellen

  1. SLUB Dresden: Winckelmann-Porträts mit der Beschreibung aller abgebildeten Personen

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge