Columbusstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
historische Ansichtskarte

Die Columbusstraße in Löbtau-Nord beginnt an der Löbtauer Straße, reicht bis zum Wernerplatz und weist heute neben Baulücken nur noch vier Hausnummern auf (1943/44: 12 Nummern[1]). Sie ist seit 1892[2] benannt nach Christoph Columbus (um 1446-1506).

Die Nr. 8, 9 und 11 sind als Kulturdenkmale ausgewiesen. In der Nr. 2 befindet sich seit 1996 das Studentenwohnheim Wums e.V. In der Nr. 9 befand sich bis 2013/14 das alternative Wohnprojekt Die Praxis. Ab ca. 1929 bis 1933 war dort die Geschäftsstelle des KPD-Bezirks Ostsachsen[3] untergebracht, ab ca. 1941 die Ortsgruppe Löbtau der NSDAP sowie der Nationalsozialistischen Volkswohlfahrt (NSV).[4]

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adressbuch von Dresden und seinen Vororten, 1943/44
  2. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18., S. 26
  3. Adressbuch von Dresden und seinen Vororten, 1929
  4. Adressbuch von Dresden und seinen Vororten, 1941

[Bearbeiten] Weblinks

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge