Bodelschwinghstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild mit Zusatzschild

Die Bodelschwinghstraße in der Friedrichstadt zweigt von der Löbtauer Straße ab und wurde am 14. Oktober 1926 nach dem Theologen und Missionar Friedrich von Bodelschwingh benannt[1]. Die beiden Gebäude der medizinischen Berufsfachschule sind als Kulturdenkmal ausgewiesen. Am Ende der Straße gibt es einen Zugang in die Kleingartensparte Emmerich Ambroß e. V.

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. KREGELIN, Karlheinz: Dresden - Das Namenbuch der Straßen und Plätze im Westen der Stadt Dresden, Hrsg. Stadtmuseum, fliegenkopf-verlag 1996
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge