Bedürfnisanstalt

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Erlwein Bedürfnisanstalt (WC)
Erlwein Logo an Bedürfnisanstalt

Gegenüber dem Altersheim "Clara Zetkin" befindet sich in Johannstadt die von Stadtbaurat Hans Erlwein um 1906 entworfene ehemalige Bedürfnisanstalt (auch Pissoir]. In unmittelbarer Nähe der ehemaligen Radrennbahn an der Pfotenhauerstraße. Erlwein hatte für Dresden fünf Bedürfnisanstalten entworfen, teils noch mit anderer Nutzung verbunden. Dies ist das letzte erhaltene, einst war ein Zeitungsverkauf mit darin. Erwähnenswert ist dieses kleine Gebäude an der Einmündung Pfotenhauerstraße / Fetscherstraße 113. In seiner Tätigkeit als Stadtbaurat befasste sich Erlwein nicht nur mit den Planungen für öffentliche Großprojekte wie das Klärwerk Kaditz, den Schlachthof und verschiedene Schulen, sondern schuf auch einige Kleinbauten. Als einziges dieser Gebäude überstand der kleine Pavillon die Wirren der Zeit und diente nach 1945 viele Jahre als Gartenlaube bzw. Geräteraum eines Imkers. Unter einer kleinen Figur (Erlweinwappen) an der Ostseite ist das Datum 24.4.1907 zu lesen.

In der Neuzeit gibt es solche Bedürfnisanstalten im öffentlichen Raum nicht. Dafür wurden Litfaßsäulen mit Toilette aufgestellt.

[Bearbeiten] Quellen

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge