Böllstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die Böllstraße befindet sich im nördlichen Teil des Neubaugebietes Südhöhe in Zschertnitz, das in den 1970er Jahren entstand. Sie wurde anfangs benannt nach dem Schriftsteller Max Zimmering (1909-1973). Am 25. Februar 1993 erhielt sie ihren heutigen Namen nach dem Schriftsteller Heinrich Böll (19171985)[1]. An der Einmündung der Ludwig-Renn-Allee befindet sich der Zugang zur Bismarcksäule.

[Bearbeiten] Quellen

  1. deutschsprachige Wikipedia: Heinrich Böll
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge