Bergfinken

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
die "Bergfinken" singen zur Eröffnung des SBB-Vereinszentrums an der Papiermühlengasse

Die Bergfinken wurden am 30. August 1920 als Gesangsabteilung des Sächsischen Bergsteigerbundes gründet.

Der Chor entwickelte sich nach wenigen Jahren zu einem Kulturträger der besonderen Art in Dresden. Im Jahre 1927 übernahm der Musikpädagoge Kurt Kämpfe (1887-1973) die Leitung des Chores und formte ihn bis in die fünfziger Jahre. Von 1962 an leitete Wolfgang Wehmann den Chor 50 Jahre lang bis zu seinem Tode 2012. Er trug mit vielen Eigenkompositionen und unzähligen Bearbeitungen zur Entwicklung des Chores bei. Seit 1997 hatten Wolfgang Wehmann und Ulrich Schlögel, der aktuelle Chorleiter, die musikalische Leitung gemeinsam wahrgenommen.

[Bearbeiten] Weblink

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge