Zschaukegraben

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Straße Zschaukegraben führt von der Possendorfer Straße in den Zschaukegrund. In diesem fließt der Bach Zschauke, der dann in den Kaitzbach mündet. Im Adressbuch von 1943 ist der Weg als namenloser Abzweig eingezeichnet. Auf einem Stadtplan von 1968 ist der Name eingetragen und es ist eine Zufahrt zur Innsbrucker Straße. Als diese umgebaut wurde, führte sie als Brücke über den Zschaukegrund. Auch für die Autobahn wurde eine Brücke über den Zschaukegrund errichtet. Auf Stadtplänen wird die Fortsetzung des Weges als Zschaukeweg bezeichnet. Dieser führt weiter bis nach Boderitz, einem Ortsteil von Bannewitz.

Im Bannewitzer Ortsteil Boderitz, am Teichplatz, steht eine Wegesäule, die nach Kaitz weist sowie dem Bannewitzer Ortsteil Cunnersdorf und in östlicher Richtung nach Bannewitz. Der am Platz befindliche Teich wird gespeist von der Zschauke (Zschaukegraben), die in Kaitz in den Kaitzbach mündet. Der Weg nach Kaitz verläuft westlich des Bachs und wird als Rosenweg bezeichnet. Nahe der Autobahn A17 mündet der Weg in die Straße Zschaukegraben.

Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge