Wettiner Platz

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Wettiner Platz in der Wilsdruffer Vorstadt erhielt den Namen 1898. Wie bei der damaligen Wettiner Straße (heute Schweriner Straße), die den Platz durchschneidet, erfolgte die Benennung nach dem Fürstengeschlecht der Wettiner[1]. Teilweise gab es für den Platz auch die Schreibweise Wettinerplatz. Seit Juli 1946 wurde der Platz (im Rahmen der Straßenumbenennungen 1946) mit Fritz-Heckert-Platz bezeichnet nach dem deutschen Politiker Fritz Heckert. 1991 erfolgte die Rückbenennung in Wettiner Platz[2]. Im Jahr 2011 wurde der Platz der ehemaligen Jakobikirche als sog. Wettiner Dreieck in eine Grünfläche verwandelt[3].

Am Wettiner Platz befinden sich die Hochschule für Musik "Carl Maria von Weber" und das Kabarett Breschke und Schuch.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. KREGELIN, Karlheinz: Dresden - Das Namenbuch der Straßen und Plätze im 26er Ring, Fliegenkopf Verlag (1993)
  3. Pressemitteilung auf dresden.de
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge