Wendel-Hipler-Straße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Straßenschild

Die Wendel-Hipler-Straße wurde seit 1895 mit Grenzstraße bezeichnet, weil sie nahe der Grenze zwischen Naußlitz und Gorbitz liegt[1]. Bei der Eingemeindung von Naußlitz im Jahre 1903 gab es auch in Plauen und Übigau eine Grenzstraße. In Übigau wurde sie umbenannt in Rauchstraße nach dem Bildhauer Christian Daniel Rauch[2]. In Plauen wurde die Straße in dem Jahr umbenannt in Bamberger Straße. In Naußlitz behielt sie vorläufig ihren Namen. Nach der Eingemeindung von Klotzsche gab es den Namen wieder doppelt. Die Klotzscher Grenzstraße behielt ihren Namen. Die Naußlitzer Grenzstraße wurde im September 1953 umbenannt in Wendel-Hipler-Straße nach dem Bauernführer Wendel Hipler (um 14651526)[3].

[Bearbeiten] Adressen (Auswahl)

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. Dr. Karlheinz Kregelin „Namenbuch der Straßen und Plätze im Norden der Stadt Dresden“ (Manuskript)
  3. Karlheinz Kregelin: Dresden – Das Namenbuch der Straßen und Plätze im Westen der Stadt Dresden, Hrsg. Stadtmuseum, fliegenkopf-verlag 1996
  4. Pressemitteilung der Stadt Dresden, 17.5.2017
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge