Wasastraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Wasastraße ist eine zentrale Straße im Stadtteil Strehlen. Sie führt vom Wasaplatz stadtwärts und mündet kurz vor der Eisenbahnunterführung in die Franz-Liszt-Straße ein.

Sie wird von zwei Straßenbahnlinien durchfahren.

Charakteristisch ist die schon im 19. Jahrhundert erfolgte Baumbepflanzung, die dem ganzen Wohnviertel ein "grünes Flair" gibt und ökologisch mit dem stadtwärts nahe gelegenen Großen Garten sowie landwärts mit den ebenfalls reich begrünten Stadtteilen Reick und Leubnitz-Neuostra korrespondiert.

Die Wasastraße trägt ihren Namen seit 1888 zu Ehren des Prinzen Gustav von Wasa, des Vaters der Königin Carola[1]. Um 1970 wurde die Straße benannt nach Johannes Dieckmann (1893-1969) mit Prof.-Dieckmann-Straße. 1991 wurde die Straße rückbenannt in Wasastraße.

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905. Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge