Walpurgisstraße

Stadtwiki Dresden - Freiraum für Ideen und Wissen über Dresden
Wechseln zu: Navigation, Suche
Hst. Wilhelm-Dieckmann-Straße
Straßenschild

Die Walpurgisstraße wurde 1860 benannt zur Erinnerung an Maria Antonia Walpurgis, die Gemahlin des Kurfürsten Friedrich Christians[1]. 1962 wurde die Straße umbenannt in Wilhelm-Dieckmann-Straße nach dem Politiker Wilhelm Dieckmann. Am 18. Oktober 1991 erfolgte die Rückbenennung in Walpurgisstraße[2].

[Bearbeiten] Quellen

  1. Adolf Hantzsch: Namenbuch der Straßen und Plätze Dresdens. Baensch, Dresden 1905.
    Schriftenreihe Mitteilungen des Vereins für Geschichte Dresdens, 17/18.
  2. KREGELIN, Karlheinz: Dresden - Das Namenbuch der Straßen und Plätze im 26er Ring, Fliegenkopf Verlag (1993)
Meine Werkzeuge
Namensräume
Varianten
Aktionen
Navigation
Werkzeuge